(…..)

Auftragswerk von See Siang Wong.
für Klavier.
Dauer: 12’.
Uraufgeführt am 13.3.2004, musica riservata Winterthur.
Weitere Aufführungen: 24.3.2004, Kongresshaus Zürich; Mai 2004, Musikhochschule Zürich,
24.2.2006, Saumarkt Feldkirch (A); Mai 2008, Musikclub Generator, Zürich.

 

Ausführende
See Siang Wong (Winterthur, Kongresshaus), Judit Polgar (Musikhochschule, Generator, Saumarkt).

 

Presse

Thomas Schacher, NZZ, 16.3.04
zum Klavierstück (…..)
Patrick Franks (vorläufig namenloses) Klavierstück versucht die Idee des philosophischen 
Nichts, eines utopischen, niemals zu erreichenden Zustands, zu realisieren. Aus den 
energiestrotzenden Akkorden und Figuren des Anfangs werden zusehends mehr Elemente 
ausgespart, der Pianist schlug dabei imaginäre Tasten in der Luft an, bis am Schluss wirklich nichts 
übrig blieb. (…..)

Anja Bühnemann, Der Landbote, 16.3.04
zum Klavierstück (…..)
Das Spiel mit dem Hörer hat Patrick Frank (*1975) auf die Spitze getrieben. In seinem 
Klavierstück thematisiert er das Nichts, indem der Pianist zu einem So-tun-als-ob angehalten wird. 
Nach anfänglich markigen Akkorden verliert sich die Musik buchstäblich im Nichts. Die über den 
Tasten tanzenden Hände des Klavierspielers und seine synkopischen Atemgeräusche waren das 
Letzte, das zu vernehmen war, bis auch sie verstummten.

UP